Großzügige Spende der Postcode-Lotterie

Im Rahmen der Förderung von Projekten, die sich mit den Folgen der Corona-Krise beschäftigen, unterstützt die Deutsche Postcode Lotterie AsA e.V. mit 10.000 Euro.

Dank der großzügigen Spende der Postcode-Lotterie kann AsA e.V. in digitale Technik investieren und auch in Zeiten von Corona weiterhin für junge Geflüchtete in Bonn und dem Rhein-Sieg Kreis da sein

Mit Maske und Trennscheibe: Deutsch-Unterricht mit Dominik Winkel

Wir von Ausbildung statt Abschiebung (AsA) e.V. haben es geschafft, in den Wochen seit Mitte März mit allen 186 minderjährigen und jungen volljährigen Geflüchteten, die an unseren Verein angebunden sind, den Kontakt zu halten. Seit kurzem können diese uns wieder einzeln und unter strengen Hygiene-Bedingungen in unseren Räumlichkeiten aufsuchen. Aber:

Viele unserer Ehrenamtlichen Nachhilfelehrer*innen sind über 60 und gehören der Corona-Risikogruppe an. Viele Jugendliche hingegen stehen vor den Abschlussprüfungen und brauchen dringend Unterstützung. Deshalb mussten wir zwei Honorarkräfte einstellen, die den Förderunterricht ersatzweise übernehmen. Das verursacht hohe zusätzliche Kosten. Auch in digitale Technik musste und muss viel Geld investiert werden – Diensthandys und Laptops für alle Mitarbeiter*innen, zusätzliche Drucker und Computer-Arbeitsplätze für die Jugendlichen werden benötigt. Außerdem suchen wir nach Räumen, die wir kurzfristig anmieten können, um unseren Jugendlichen weitere Arbeitsplätze mit den nötigen Abstandsregelungen bieten zu können.

Petra Rottmann, Head of Charities bei der Deutschen Postcode Lotterie: „Wir freuen uns sehr, dass wir dank des Engagements unserer Teilnehmer dieses wunderbare Projekt unterstützen können – vor allem in dieser für uns alle neuen und ungewissen Corona-Zeit. Für die Umsetzung wünschen wir alles Gute und viel Erfolg.“

Deutsche Postcode Lotterie fördert Corona-Projekte

Da eine Weiterführung laufender oder eine zeitnahe Umsetzung geplanter Projekte derzeit schwierig werden kann, hat die Deutsche Postcode Lotterie den Förderzeitraum aller bereits bewilligten Projekte automatisch um sechs Monate verlängert. Projekte können außerdem der neuen Situation angepasst werden. Petra Rottmann: „Wir prüfen im Einzelfall, ob wir die Zweckbindung ändern oder ganz aufheben können, damit unsere Partner flexibel auf die Corona-Krise reagieren können.“

AsA in Zeiten von Corona: Verkleinerter Deutschkurs mit Katrin Förderer, Juni 2020

Neben AsA e.V. fördert die Soziallotterie weitere Projekte, die in der aktuellen Corona-Zeit akute Hilfe leisten. So stellte sie den Stadtmissionen 500.000 € zur Verfügung, um den Schwächsten unserer Gesellschaft (Obdachlose, Opfer häuslicher Gewalt sowie bedürftige Senioren), die am meisten unter der Krise leiden, zu helfen. Weitere Fördermittel gingen z.B. an die AWO BV Hannover e.V., die Pflegeheim-Bewohnern eine „Kulturspritze gegen Coronablues“ gibt, an Vision:teilen e.V., deren „Gutenachtbus“ sich um die Notversorgung von Bedürftigen kümmert oder an den Verein Spielend lernen e.V., der aus recycelten Materialien Mundschutzmasken herstellt.

Weitere Infos unter: www.postcode-lotterie.de/projekte