Besuch im Bundestag

In der Woche vom 08. – 11. Oktober 2019 konnte AsA mit insgesamt 28 Personen (!) auf Einladung der Bundestagsabgeordneten Katja Dörner an einer politischen Bildungsreise nach Berlin teilnehmen. Bei einer Stadtrundfahrt, dem Besuch des Bode-Museums sowie des Tränenpalastes und durch weitere kulturelle Angebote konnten wir die Stadt näher kennenlernen und zugleich viel über die deutsche Geschichte erfahren.

Ein besonderes Highlight war für alle der Besuch des Bundestages mit anschließender Diskussion. Aufregend war auch ein Termin im Umweltministerium, ebenfalls mit der Möglichkeit, Fragen zu stellen und zu diskutieren.

Bei vier Tagen in Berlin blieben intensive persönliche Gespräche, auch über Krieg und Flucht, nicht aus. Der Anschlag in Halle und die spontane Teilnahme an der Mahnwache am Holocaust-Mahnmal rückten den Nationalsozialismus und den Umgang mit Rassismus und Antisemitismus in den Vordergrund und gaben diesen Themen einen schrecklichen, aktuellen Bezug.

Wir möchten uns, besonders im Namen unserer Jugendlichen, von ganzem Herzen bei der Bundestagsabgeordneten Katja Dörner, dem Leiter ihres Wahlkreisbüros, Holger Koslowski, und Annette Jänichen vom Bundespresseamt bedanken.

Eine solche Reise und die Gelegenheit, mit Verantwortlichen über politische Themenfelder und –Fragestellungen zu diskutieren, gibt es für junge Geflüchtete viel zu selten. Dabei merken wir in unserer täglichen Arbeit mit den Jugendlichen, wie viel Rede- und Diskussionsbedarf es gibt!

Der respektvolle und herzliche Umgang, auch mit den anderen Reisenden, hat der Fahrt einen wertvollen Rahmen gegeben.

Vielen Dank!

Text: Johanna Strohmeier