Neue Geschäftsführerin bei AsA

Der Verein Ausbildung statt Abschiebung e.V. freut sich sehr, dass Anfang Dezember 2017 endlich die lang ersehnte neue Geschäftsführerin Johanna Strohmeier ihre Arbeit aufnehmen konnte. In der Stadt Hamburg war sie seit 2014 im Fachdienst Flüchtlinge für die jugendamtliche Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen und jungen Erwachsenen und deren Inobhutnahme zuständig, zuletzt als stellvertretende Gesamtleiterin und Teamleiterin.

Studiert hat Johanna Strohmeier Erziehungswissenschaften mit den Nebenfächern Rechtswissenschaft und Europawissenschaft. Schon während des Studiums begann sie eine fünf Jahre lang währende Mitarbeit im Hilfeverbund des SOS-Kinderdorfes Hamburg. Sie wurde in der ambulanten Familienhilfe, im offenen Kinder- und Jugendbereich und bei der Planung eines Familienzentrums eingesetzt, bevor sie zum Landesbetrieb Erziehung und Beratung der Stadt Hamburg wechselte.

Bei AsA freut sie sich darauf, unmittelbaren Kontakt zu geflüchteten Jugendlichen zu haben und sie wieder persönlich beraten und unterstützen zu können. Das Team der Geschäftsstelle, sagt Johanna Strohmeier, habe sie ungemein herzlich und offen willkommen geheißen. Von der ersten Minute an fühlte sie sich wohl auf ihrem neuen Arbeitsplatz. Jetzt, nach den ersten zwei Wochen als Geschäftsführerin, hat sie einen ersten Überblick über die vielfältigen Arbeitsschwerpunkte von AsA bekommen. Alle Hilfen aus einer Hand – Beratung, Förderunterricht, Sprachkurse und Unterstützung bei Bewerbungen- das hat sie davon überzeugt, aus dem hohen Norden ins rheinische Bonn umzuziehen. Herzlich Willkommen!