Keiner wünscht sich den Ernstfall

Geflüchtete Jugendliche in Erster-Hilfe geschult

Am 16. und 17. Dezember 2017 fanden zwei ganztägige Erste-Hilfe-Kurse in den Räumlichkeiten von AsA e.V. in Bad Godesberg statt. Der Kurs wurde von den Maltesern durchgeführt. Die Jugendlichen haben einen ermäßigten Beitrag gezahlt und AsA hat den Rest finanziert.

Die Jugendlichen benötigen den Erste-Hilfe-Kurs in erster Linie für den Führerschein, einige brauchen ihn als Voraussetzung für ein Praktikum im Krankenhaus. Sowieso sollte jeder Mensch über Sofortmaßnahmen in einem gesundheitlichen Notfall Bescheid wissen.

Die Kurse bei AsA waren mit jeweils 10 – 12 Teilnehmern viel kleiner als üblich, so dass genug Zeit blieb, bei schwierigen Begriffen nachzufragen und die lebensrettenden Handgriffe ausführlich zu üben

Alle haben eifrig Notizen gemacht, Verbände gewickelt sowie Herzmassage und stabile Seitenlage geübt. Ebenfalls Übungssache: Was sagt man bei einem Notruf am Telefon, was müssen Sanitäter oder auch die Feuerwehr wissen.

Jetzt sind die Jugendlichen gut vorbereitet – aber natürlich hoffen alle, dass der Ernstfall niemals eintritt.