Grußwort zum Jahreswechsel

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Website,

liebe Freundinnen und Freunde von AsA,

auch wenn im Jahr 2017 die Zahlen der nach Deutschland gekommenen Flüchtlinge weit hinter den Zahlen der beiden Vorjahre zurückgeblieben sind, gibt es keinen Grund, sich zurückzulehnen.

Immer noch müssen unbegleitete geflüchtete Jugendliche und junge Erwachsene viele Monate und oft mehr als zwei Jahre warten, bis ihr aufenthaltsrechtlicher Status geklärt ist. Diesen Menschen werden in der Regel wichtige staatliche Leistungen verwehrt – wie etwa das Recht, an Deutschkursen teilzunehmen. In den Fragen des Familiennachzugs wird meist gegen das Kindeswohl entschieden, um den weiteren Zuzug von Flüchtlingen abzuwehren.

Der Rückgang der Flüchtlingszahlen ist vor allem der massiven Abschottung der Europäischen Gemeinschaft geschuldet, nicht etwa der Abnahme der Fluchtgründe. Der Bürgerkrieg in Syrien geht weiter, aus Libyen werden schlimme Menschenrechtsverletzungen aus den Gefangenenlagern der Flüchtlinge bis hin zum Sklavenhandel berichtet. Die Lage in Afghanistan ist – allen gegenteiligen Beschwörungen einiger Politiker zum Trotz – weiter extrem unsicher. Besonders die Einheimischen, die für ausländische Hilfsorganisationen oder für die Interventionstruppen gearbeitet haben, sind in Lebensgefahr. Und auch aus dem NATO-Land Türkei müssen Menschen vor der staatlichen Willkür des Erdogan-Regimes fliehen. Ein kleines Land wie der Libanon mit fünf Millionen Einwohnern hat allein etwa eine Million Flüchtlinge aufgenommen! Würde man diese Zahl auf die deutsche Bevölkerung umrechnen, müssten wir hier 18 bis 20 Millionen Flüchtlinge aufnehmen.

All dies macht deutlich, dass die Arbeit unseres Vereins noch lange nicht erledigt ist. „Ausbildung statt Abschiebung“ ist unvermindert eine dringliche Aufgabe hier bei uns. Unser Verein hat im vergangenen Jahr einen hervorragenden Beitrag zu dieser Aufgabe geleistet, durchgängig an den Grenzen seiner materiellen und personellen Möglichkeiten. Dass diese Grenzen nicht allein durch die engagierte und kompetente Arbeit unseres Teams in der Geschäftsstelle bestimmt waren, haben wir unseren vielen Ehrenamtlichen und unseren Spendern und Förderern zu verdanken. Herzlichen Dank dafür. Wir werden auch im Jahr 2018 unsere ganze Kraft unserer Aufgabe widmen und hoffen auf Ihre anhaltende Unterstützung.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen erholsame und friedliche Feiertage und ein gutes Jahr 2018. Bleiben Sie engagiert!

Für das Team der AsA-Geschäftsstelle und den Vorstand

grüßt Sie herzlich

Eberhard Neugebohrn
(Vorstandsvorsitzender)