HIT-Bewerbungszentrum

Ziel des Projektes ist es, die genannte Zielgruppe auf ihrem Weg in eine gesicherte berufliche Zukunft zu unterstützen. Dabei werden sie nach Bedarf bei der beruflichen Orientierung, der Berufswahl sowie beim Bewerbungsprozess unterstützt. Im Vordergrund steht der Abbau von Zugangsbarrieren zum deutschen Schulsystem und Arbeitsmarkt. Dabei soll die Unterstützung in Form der Hilfe zur Selbsthilfe erfolgen, um so die Selbstständigkeit und Unabhängigkeit der jungen Flüchtlinge zu fördern.

Am 26.04.2017 wurde unserem  Hit-Bewerbungszentrum das Spendensiegel des unabhängigen Analysehauses PHINEO verliehen, und zwar für für seine besonders wirkungsvolle Arbeit, junge Menschen beim Einstieg ins Berufsleben zu unterstützen.

Mehr Infos zum Phineo-Spendensiegel unter www.phineo.org

 


SaraAnsprechpartnerin:

Sara Ben Mansour
Leiterin des Bewerbungszentrums
Tel: 0228/ 96 59283 (Bewerbungszentrum)
E-Mail: sara.ben-mansour@asa-bonn.org


Projektzeitraum: September 2012 – September 2018

Zielgruppe: Jugendliche Flüchtlinge im Alter von 14 bis 27 Jahren

Projektmodule:

Individuelles Bewerbungstraining

Das individuelle Bewerbungstraining bildet die Basis des Bewerbungszentrums. Nach terminlicher Vereinbarung bekommen die Jugendlichen professionelle Unterstützung beim Erstellen und Überarbeiten von individuellen Bewerbungsunterlagen sowie bei der Suche nach Praktikums- oder Ausbildungsplätzen. Auch haben sie die Möglichkeit unter anderem Vorstellungsgespräche zu üben und Telefontrainings durchzuführen. Aktuell sind 37 Jugendliche in der Ausbildung. Die Vermittlungsquote liegt bei etwa 99%.

Ausbildungspatenschaften

Die Ausbildungspatenschaft ist ein weiterer wichtiger Baustein des Bewerbungszentrums. Die Auszubildenden werden während der Ausbildung nicht nur unterstützt und begleitet, vielmehr helfen die Ausbildungspaten Strukturen zu erstellen sowie den Aufbau von Kontakten und Verbindungen zu ermöglichen. Mittelpunkt des Unterstützungsbedarfs bilden Berufsschule, Arbeitgeber, Behörden und die soziale Situation des Jugendlichen.

Expertenreihe

Unter dem Motto „Experten berichten aus der Praxis“ findet seit 2012 eine Expertenreihe statt. In regelmäßigen Abständen berichten Gäste aus verschiedenen Berufsgruppen von ihrem Arbeitsalltag. So lernen die Jugendlichen unterschiedliche Berufsbilder hautnah kennen. Die eingeladenen Gäste dienen dabei als Vorbilder und unterstützen so die Jugendlichen bei der beruflichen sowie persönlichen Orientierung.

Finanziert durch: HIT-Stiftungneu HitStiftung_Logo_fin

Landesmittel NRW