Alle Beiträge von Christian Knops

Veranstaltungshinweis: Support your local refugee! 

with 
A Small Circle of Friends (Folk, Köln) 
B-Stars (Theater und Tanz von AsA-Jugendlichen) 

29. September im Saal St. Sebastian Poppelsdorf, Bonn (Sternenburgstr. 27) 
Einlass: 18.30 Uhr, Beginn: ca. 19 Uhr 

Eintritt frei, Spenden sind sehr willkommen 

Benefizkonzert zugunsten von Ausbildung statt Abschiebung (AsA) e.V. 

Flyer: Support your local refugee!

Herzlich willkommen!

Unser Wunsch und unser Ziel: Ausbildung statt Abschiebung – Jungen Flüchtlingen eine Lebensperspektive bieten.

Der ungesicherte Aufenthalt in Verbindung mit den derzeit geltenden Arbeitsbeschränkungen macht es den jungen Flüchtlingen fast unmöglich, einen Ausbildungsplatz zu finden und einen sinnvollen Alltag zu erleben. Jede berufliche Perspektive ist ihnen verbaut.

Ausbildung statt Abschiebung (AsA e.V.) ist ein gemeinnütziger Verein zur Förderung junger Flüchtlinge mit dem Ziel, Hilfe zur Selbsthilfe zu geben. AsA setzt sich dafür ein, dass junge Flüchtlinge eine Arbeitserlaubnis für die Zeit einer Ausbildung in Deutschland erhalten. Der Verein  finanziert sich ausschließlich aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen.

weiterlesen

AsA-Newsletter April 2018

Vorwort

Liebe Mitglieder von AsA,
liebe Freundinnen und Freunde,

Sie lesen gerade unseren neuen AsA-Newsletter.

Für 2018 haben wir uns vorgenommen, unsere Arbeit weiterzuentwickeln. Dazu gehört auch, dass wir unsere Kommunikation mit Ihnen verbessern wollen. Dem soll unter anderem dieser Newsletter dienen. Er wird wenigstens viermal in diesem Jahr erscheinen, vielleicht auch häufiger, je nachdem, wie wir dies mit unseren anderen Aufgaben in ein gutes Verhältnis bringen können.

AsA-Newsletter April 2018 weiterlesen

Kurzer Rückblick auf 2017

Auch wenn im Jahr 2017 die Zahlen der nach Deutschland gekommenen Flüchtlinge weit hinter den Zahlen der beiden Vorjahre zurückgeblieben sind, können wir uns keineswegs zurücklehnen.

Immer noch müssen unbegleitete geflüchtete Jugendliche und junge Erwachsene viele Monate und oft mehr als zwei Jahre warten, bis ihr aufenthaltsrechtlicher Status geklärt ist. Ihnen werden in dieser Zeit wichtige staatliche Leistungen verwehrt – wie etwa das Recht, an Deutschkursen teilzunehmen.

Kurzer Rückblick auf 2017 weiterlesen

„Flucht“ und „Integration“ im Koalitionsvertrag

Das Kapitel VIII des Koalitionsvertrages von CDU, CSU und SPD widmet sich explizit dem Thema „Zuwanderung steuern – Integration fordern und unterstützen“ Es ist unterteilt in die Unterkapitel 1. Flüchtlingspolitik, 2. Erwerbsmigration, 3. Gelingende Integration und 4. Effizientere Verfahren.

Uns interessieren vor allem die Unterkapitel 1, 3 und 4. Sie werden im folgenden kurz zusammengefasst und anschließend bewertet.

„Flucht“ und „Integration“ im Koalitionsvertrag weiterlesen

Invasion der Türkei in Syrien

Nachdem der sogenannte Islamische Staat weitgehend militärisch niedergerungen ist, erzeugt die Türkei mit ihrer Invasion in der Provinz Afrin neue Flüchtlinge. Ihr Kampf gegen kurdische Macht- und Verwaltungsstrukturen an ihrer Grenze eskaliert einen alten Konflikt neu, macht die Lage in Syrien noch einmal komplizierter und produziert neues Leid. Eine lesenswerte Analyse dazu veröffentlichte das der Nahost-Spezialist vom Deutschen Institut für Entwicklungspolitik im Januar:
https://www.die-gdi.de/die-aktuelle-kolumne/article/die-tuerkei-in-syrien-was-bringt-die-erneute-militaeroffensive/

Unser Bewerbungszentrum

Das AsA-Bewerbungszentrum unterstützt geflüchtete Jugendliche bei der Suche einer Ausbildungsstätte oder einem Praktikumsplatz. Im Jahr 2017 waren wir dabei sehr erfolgreich: 27 Ausbildungsstellen und 89 Praktikumsplätze konnten wir vermitteln. Dabei ist es besonders wichtig, die individuellen Stärken und Ressourcen der Jugendlichen zu fördern und sie dabei zu unterstützen, eigenverantwortlich und selbstsicher in ihre Ausbildung zu starten. Ziel ist die Entwicklung einer realistischen Zukunftsperspektive.

Unser Bewerbungszentrum weiterlesen

Neuwahl des Vorstandes und neue Geschäftsführerin

Am 21.11.2017 hat unsere Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Ausgeschieden ist Camilla Heynen, der für ihre engagierte Arbeit ein herzliches Dankeschön gebührt. Neu hinzugekommen sind Barbara Kahlen als Beisitzerin und Eberhard Neugebohrn als neuer Vorsitzender. Er löst in dieser Funktion Christian Knops ab, der auf die Position des stellvertretenden Vorsitzenden gerückt ist und dem für seinen beharrlichen Einsatz im vergangenen Jahr zu danken ist. Die anderen Vorstandspositionen bleiben unverändert.

Neuwahl des Vorstandes und neue Geschäftsführerin weiterlesen

AsA ist jetzt Mitglied im Paritätischen

AsA ist auf Beschluss der Mitgliederversammlung und des Vorstandes dem Paritätischen NRW beigetreten. Wir betrachten Dies als einen Schritt zur Vernetzung und erhoffen uns zusätzliche Erkenntnisse durch den Erfahrungsaustausch mit anderen Organisationen der Flüchtlingshilfe. Uns eröffnen sich damit auch zusätzliche Angebote der Qualifikation unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Außerdem denken wir, dass eine Bündelung der Kräfte vieler Organisationen die Lobbyarbeit für Flüchtlinge stärkt.

AsA ist jetzt Mitglied im Paritätischen weiterlesen

Herzlich willkommen bei AsA!

asa-logo-neu

Die Lebensperspektiven jugendlicher, insbesondere unbegleiteter Flüchtlinge in
Deutschland sind unbefriedigend. Sie haben praktisch keine Chance, einen gesicherten Aufenthaltsstatus zu erhalten.

Der ungesicherte Aufenthalt in Verbindung mit den derzeit geltenden Arbeitsbeschränkungen macht es den jungen Flüchtlingen fast unmöglich, einen Ausbildungsplatz zu finden und einen sinnvollen Alltag zu erleben.

Jede berufliche Perspektive ist ihnen verbaut.

Der Abschluss einer qualifizierten Ausbildung gibt den jungen Menschen eine Zukunftsperspektive, sei es in Deutschland oder nach einer möglichen Rückkehr in das Herkunftsland.

Ausbildung statt Abschiebung (AsA) e.V. ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein zur Förderung junger Flüchtlinge mit dem Ziel, Hilfe zur Selbsthilfe zu geben. AsA setzt sich dafür ein, dass junge Flüchtlinge eine Arbeitserlaubnis für die Zeit einer Ausbildung in Deutschland erhalten.

15.150 € von den Schülern aus Nonnenwerth erlaufen

Beim 13. Spendenlauf der Schule Nonnenwerth ging es wieder einmal um den guten Zweck und erneut hatten wir von AsA das Privileg,  begünstigt zu werden. Mit so viel Einsatz und Erfolg wie nie zuvor in der Geschichte des Nonnenwerther 24h-Laufs, erliefen die hoch motivierten Schüler 4.779,812km. Die Schüler haben bis zur letzten Minute alles gegeben und sogar in der Nacht zwischen den beiden sehr heißen Tagen, kämpften einzelne Klassen um die Führung in der Klassenwertung. Somit gab es bis zur letzte Sekunde noch absolute Hochspannung, was auch dem umstehenden Publikum aus Lehrern, Eltern und uns Begünstigten einen absoluten  Genuss bereitete. Nicht nur die unglaubliche Kilometerzahl, die in 24 Stunden erlaufen wurde, ist Rekord. Bestleistungen der Klassen los – erlaufen wurden, ist bemerkenswert. Unglaubliche 30.300,-€ waren am Ende des Events im Spendentopf. AsA, als eine der beiden begünstigten Vereine, konnte gleich den Scheck über die Hälfte dieses Geldes entgegen nehmen. Für uns eine riesige Summe, die wir mit Freuden in die Arbeit zur Bildung unserer Jugendlichen einsetzen werden. Uns bleibt an dieser Stelle nir zu sagen: Danke für den enormen Einsatz! Danke für so viel Geld für die Jugendlichen, die wir damit fördern können!

Die Jugendlichen haben ihren Dank ebenfalls in Worte gefasst. Das ist hier nachzulesen: Dankschreiben der Jugendlichen

Bitte ABSTIMMEN!!!

 

Ausbildung statt Abschiebung (AsA) e.V. beteiligt sich bei der Spendenaktion „DiBaDu und Dein Verein“. Ab sofort heißt es: Stimmen sammeln! Die 1.000 Vereine, die bis zum 3. Juni 2014 um 12 Uhr die meisten Stimmen haben, erhalten 1.000 EUR, die wir dringend für unsere „Soul-Kitchen“ benötigen: eine warme Mahlzeit für unsere jungen Flüchtlinge nach der Schule. Bitte stimmen Sie unter ff. link ab:

https://verein.ing-diba.de/kinder-und-jugend/53173/ausbildung-statt-abschiebung-ev

 

Herzlichen Dank!