AsA ist jetzt Mitglied im Paritätischen

AsA ist auf Beschluss der Mitgliederversammlung und des Vorstandes dem Paritätischen NRW beigetreten. Wir betrachten Dies als einen Schritt zur Vernetzung und erhoffen uns zusätzliche Erkenntnisse durch den Erfahrungsaustausch mit anderen Organisationen der Flüchtlingshilfe. Uns eröffnen sich damit auch zusätzliche Angebote der Qualifikation unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Außerdem denken wir, dass eine Bündelung der Kräfte vieler Organisationen die Lobbyarbeit für Flüchtlinge stärkt.

Der Paritätische bietet auch verschiedene Handreichungen an, die unsere Arbeit praktisch unterstützen können. Auf zwei sei hier besonders hingewiesen:

Broschüre Patenschaften mit geflüchteten Menschen
Eine Arbeitshilfe für Paten/Patinnen und Begleiter/-innen von Patenschaften
Herausgegeben vom Paritätischen Gesamtverband in Verbindung mit dem Paritäti-schen Berlin, Oktober 2017. Download: http://www.der-paritaetische.de/publikationen/migration-und-flucht/patenschaften-mit-gefluechteten-menschen/

Die Broschüre beschreibt zunächst, was eine Patenschaft ist und was sie leisten können, aber auch, wo sich Patinnen und Paten überfordern bzw. welche Risiken Patenschaften auch aufweisen können. Sie setzt sich auch mit den Asymmetrien im Verhältnis der Patinnen und Paten mit ihren Clientinnen und Clienten auseinander. In einem Praxisteil werden sehr konkrete Empfehlungen zu Anbahnung und zur Gestaltung von Patenschaftsverhältnissen gegeben. In einer Liste werden praktischen Hilfen für Flüchtlinge aufgeführt.

Broschüre Integration durch Ehrenamt
Wie Helfer/-innen ihr Engagement für Geflüchtete erleben und welchen Beitrag zur gesellschaftlichen Partizipation sie leisten können
Herausgegeben vom Paritätischen Gesamtverband, Dezember 2017. Download: http://www.der-paritaetische.de/fileadmin/user_upload/Publikationen/doc/2017_12_21_ehrenamt-2017_web.pdf

Die Broschüre ist eine gut lesbare Zusammenfassung einer Studie der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin. Sie stellt die Motivlagen und die Gelingensbedingungen ehrenamtlichen Engagements in der Flüchtlingsarbeit dar, thematisiert aber auch Konflikte und Missverständnisse. Sie setzt sich mit dem Verhältnis von Ehrenamtlichen zu Hauptamtlichen auseinander und beschäftigt sich abschließend mit dem Verhältnis des gesellschaftlichen Klimas „zwischen Willkommenskultur und Rechtspopulismus“ auf die Engagierten.

Auf der Website des Paritätischen http://www.der-paritaetische.de/publikationen/migration-und-flucht/ finden sich viele weitere für die Flüchtlingsarbeit nützliche Broschüren.